FANDOM


Paul Dänning zog von Flensburg nach Hamburg um. Er ist der mittlerweile siebte und zugleich erste männliche Partner von Dirk Matthies auf dem Streifenwagen 14/2. Paul wird gespielt von Jens Münchow.

Paul Dänning ist noch dabei, den Phantomschmerz zu überwinden, den der Verlust von Dirk Matthies als Streifenpolizist an seiner Seite mit sich gebracht hat. Die private Nähe, die die unkonventionelle Hafen-WG mit sich bringt, hilft ihm dabei sicherlich.

Nach kleineren Startschwierigkeiten haben sich Paul und Nina Sieveking zu einem starken Duo auf dem 14/2 gemausert. Gemeinsam sind sie ein wahres Powerteam, das füreinander einsteht. Paul ist ein erfahrener Polizist, aber betriebsblind ist er definitv nicht. Immer wieder stellt sich ihm die Frage nach Recht und Gerechtigkeit. In einem Fall deponiert Paul aus einem Gefühl der Machtlosigkeit heraus Drogen in der Wohnung eines Dealers, um den Kriminellen endlich dingfest zu machen. Die Gewissenskrise lässt nicht lange auf sich warten.

Paul Dänning glaubt bedingungslos an das Gute in jedem Menschen. Er löst Konflikte durch sein großes Einfühlungsvermögen. Dabei darf man den humorvollen und redseligen Polizisten mit dem Gesicht eines Schlägers niemals unterschätzen: Wenn Paul sich für eine Sache einsetzt, kann man zu 100 Prozent auf ihn zählen. Das weiß nicht nur sein ehemaliger Partner Dirk zu schätzen, sondern inzwischen auch Piet, mit dem Paul regelmäßig auf Streife fährt. Piet und Paul ergänzen sich bei der Suche nach Verbrechern und beim Lösen von schwierigen Fällen in ihrer Unterschiedlichkeit perfekt – und genauso perfekt gehen sie sich gegenseitig auf die Nerven. Als Paul sich für einen Flüchtlingsjungen aus Afghanistan einsetzt und dabei die emotionale Distanz zu verlieren droht, stärkt Piet ihm überraschend den Rücken.

Jens Münchow über Paul Dännung

"Paul Dänning ist nicht nur ein guter Polizist, der in allen Fällen immer auch die Menschen sieht, sondern auch ein echter Kumpel. Und das nicht nur für Dirk Matthies, sondern für alle im Team des Kommissariats. Das Mitgefühl, die Nähe, die er zu anderen eingeht, ist seine absolute Stärke. Und zugleich seine größte Schwäche. Wenn Paul verliebt ist, dann gleich mit Haut und Haaren und ohne Rücksicht auf die Konsequenzen. Pauls spontane Menschlichkeit im Dienst mag ich sehr. Wenn er mal wieder komplett grenzenlos unterwegs ist, nervt mich Paul ein bisschen."